Food becomes Lifestyle- Recap unseres letzten Meetups

2.Volles-Haus

 Über 100 Teilnehmer beim German Food Startup Meetup

Im Zuge der „Startup-Woche Düsseldorf“ haben wir am am Dienstag Abend 12.4.2016 unser 11. German Food Startup Meetup organisert. Thema des Events war „Food becomes Lifestyle – das Ökosystem Küche“, zu dem die Startups Mealy, Agrilution, der Blog Foodlovin und Yelp referierten. Die rund 100 Gäste, die sich im Co-Working Space im Gewächshaus Düsseldorf einfanden, konnten sich durch die inspirierenden Vorträge über Neuheiten im Food-Sektor informieren und rege über die weitere Entwicklung der Branche diskutieren. Auch dieses mal war es uns besonders wichtig, den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern zu fördern und beim Vernetzen zu Unterstützen.

Eingeladen zu diesem Event haben dieses mal die lokale Startupinitiative Startupdorf mit grandioser Unterstützung von Peter Wiedeking (Abendüte.de)

Florian von Mealy App

Zuerst wurde die neue „Mealy-App“ aus Berlin von Florian Feigenbutz vorgestellt. Unseren Lesern dürfte Mealy nicht ganz unbekannt sein, gewannen sie doch letzten Jahr den 2. Platz bei unserem E-Food Blog Pitch. Diese App verbindet Foodblogger, die ihre Rezepte zur Verfügung stellen, mit Kochbegeisterten, die ausgefallene Rezepte einfach zu Hause nachkochen wollen. Als besonderen Service bietet die App auch noch die Möglichkeit die Zutaten unkompliziert und direkt in die eigene Küche liefern zu lassen.

4.Flo_Mealy_App-1024x683

Max von agrilution

Anschließend stellte Maximilian Loessl von der „agrilution GmbH“ das Prinzip von „vertical farming“ anhand des Plantcubes vor. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit selbst ohne großen Aufwand auf kleinem Raum Blatt-gemüse anzupflanzen, wodurch sich die Transportwege verkürzen. Weitere Vorteile dieser Methode sind, dass weniger Wasser verbraucht wird und man das Wachstum durch die Regulierung des Lichts positiv beeinflussen kann, sodass schneller geerntet werden kann.

Denise von foodlovin

Nach einer kurzen Pause informierte die Boggerin Denise Schuster von „foodlovin“ die Anwesenden darüber, wie sie eine erfolgreiche Präsenz auf Instagram aufbauen können, sodass sich der Auftritt in diesem sozialem Medium positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt. Besonders für viele neue Food Start-Ups ist Instagram wichtig, um die eigenen Produkte zu vermarkten.

Max von Yelp

Der letzte Vortrag wurde von Maximilian von Garnier von „Yelp“ gehalten. Das Unternehmen bietet den Service an, dass Kunden zum Beispiel Restaurants bewerten können und es so anderen leichter machen sich für oder gegen eine bestimmte Gaststätte zu entscheiden. Zudem berichtete er darüber, wie man sich von Konkurrenten differenziert und beispielsweise auch falsche Bewertungen im System identifiziert.

9.VielNetworking-1024x683

Nach den Vorträgen lud die angenehme Stimmung zum Knüpfen von Kontakten und zum regen Austausch ein.

 

Herzlichen Dank geht an Peter Gröne (Das gute Werk) für die Bereitsstellung der Bilder

highres_449873519

About the Author

Fabio Ziemßen

Fabio Ziemßen organisiert als Evangelist/Berater des E-Food Blogs deutschlandweit Treffen für Innovatoren und Startups aus dem Lebensmittel Umfeld (German Food Startup Meetups, Next Generation Food Think Tank, Startup Food Market etc.) und setzt sich für eine Vernetzung der internationalen FoodTech Szene ein. Für die neue Geschäftseinheit NX-FOOD der METRO AG verantwortet er als Director Food Innovation Konzepte in den Bereichen EFood, FoodTech und AGTech. Von 2015-2016 war Fabio Ziemßen im Beirat der Digitalen Wirtschaft des Landes Nordrhein Westfalen. Seit 2017 ist er Mitgründer des Coworking Spaces Super7000 (www.super7000.de) in Düsseldorf und Gründer von #Foodnext (www.foodnext.de)

Author Archive Page

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.