HAW Hamburg entwickelt Analyseverfahren für E-Food

Wie aus einer Pressemitteilung vom 2. April hervorgeht, arbeiet zur Zeit ein Forscherteam der HAW Hamburg an einem Analyseverfahren zur Überprüfung von „nicht verkehrsfähigen Lebensmittel, die im Internet gehandelt werden“. Das Projekt, das den Namen „Food Control online“ trägt, wird in Kooperation der Professoren Dirk Lewandowski (Information), Boris Tolg (Informatik) und Jan Fritsche (Food Science) mit dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) entwickelt.

Mehr Informationen zu dem Projekt und Kontaktmöglichkeiten unter:
http://www.idw-online.de/de/news526261

Quelle: www.idw-online.de

About the Author

Fabio Ziemßen

Fabio Ziemßen organisiert als Evangelist/Berater des E-Food Blogs deutschlandweit Treffen für Innovatoren und Startups aus dem Lebensmittel Umfeld (German Food Startup Meetups, Next Generation Food Think Tank, Startup Food Market etc.) und setzt sich für eine Vernetzung der internationalen FoodTech Szene ein. Für die neue Geschäftseinheit NX-FOOD der METRO AG verantwortet er als Director Food Innovation Konzepte in den Bereichen EFood, FoodTech und AGTech. Von 2015-2016 war Fabio Ziemßen im Beirat der Digitalen Wirtschaft des Landes Nordrhein Westfalen. Seit 2017 ist er Mitgründer des Coworking Spaces Super7000 (www.super7000.de) in Düsseldorf und Gründer von #Foodnext (www.foodnext.de)

Author Archive Page