„Next Generation Food“ 2015- Das Food-Ecommerce Familientreffen

Vorankündigung und Anmeldung für den #NGF15

Bild1

 

Am 29. September treffen sich in der Berliner Kalkscheune wieder Visionäre, Impulsgeber und Experten der digitalen Foodbranche auf dem „Next Generation Food“- Think Tank, um über Trends, Themen und Herausforderungen der Branche zu diskutieren.

Auch dieses Jahr haben die Organisatoren von Inspirato Konferenzen, Ecom Consulting und Wir vom E-Food Blog wieder ein buntes Potpourri an Themen zusammengestellt, um Impulse für inspirierenden Austausch und Diskussionen zu geben. (Programm)

Als Partner wird das Event sowohl von Chefkoch als auch dem BEVH und der Berlin Food Week unterstützt.

*****Jetzt Tickets sichern! Unter folgendem Link bekommen E-Food Blog Leser mit dem Code NGFEFB15 10% auf alle Ticketkategorien.*****

 

Bild3

Die Top-Themen des #NGF15

Food Trends
So wird Deutschland essen

Die Genuss-Trends der Zukunft! Von innovativen Geschmacks-Explosionen über neue Modelle der Lebensmittel-Beschaffung bis hin zu zukünftigen Ansprüchen der Konsumenten: Wie wappnet sich die Branche für die Turbulenzen einer Food-Landschaft, die sich gerade wandelt wie nie zuvor?

Food Concepts
Neue Geschäftsmodelle durch „cultural shift“

Menschen geht es wieder um echte Werte, um mehr Transparenz und die Weiterentwicklung von der reinen Leistungs- zur Lebensgesellschaft. Ernährung und Essen rücken in den Vordergrund und werden in der heutigen Zeit vermehrt mit Idealen verbunden. Wie müssen neue Geschäftsmodelle aussehen, um in dieser neuen Gesellschafts-Generation nachhaltig erfolgreich zu sein?

Food Commerce
Die Food-Offensive beginnt

Food Commerce und Wirtschaftlichkeit vereinbaren! Was sind die Rollen des etablierten LEH und der neuen Impulsgeber und wer setzt sich mit welchem Commerce-Modell durch? Die Erwartung der Verbraucher verändert sich. Wer erfolgreich sein will muss jetzt handeln, bevor die Weichen bereits gestellt sind.

Food Marketing
Social Media redet mit

Food-Blogs, Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, YouTube, WhatsApp und all die anderen. Kommunikation findet heute in Echtzeit statt. Das hat Auswirkung auf das Food Marketing. Worauf müssen wir achten? Welche Kommunikations-Modelle sind zeitgemäß und wie geht der Food-Sektor mit seinen so höchst unterschiedlichen Ansprüchen an die moderne Kommunikation?

Food Tech
Die technische Revolution kommt

Ressourceneffizienz, Internet of Things und Urban Farming: Nur drei Schlagworte, die den Wandel im Food-Sektor ganz deutlich veranschaulichen. Die Food-Landschaft wird sich verändern – und dabei helfen neue Technologien. Smarte Food Gadgets, In-vitro Fleisch und hydroponischer Anbau sind teils kontroverse Themen mit denen sich die Branche auseinandersetzen muss.

 Wir werden in den kommenden Wochen vor dem #NGF15 über Referenten und Themenschwerpunkte berichten. Bis dahin als Vorgeschmack der Video-Zusammenschnitt vom letzten Jahr.

About the Author

Fabio Ziemßen

Fabio Ziemßen organisiert als Evangelist/Berater des E-Food Blogs deutschlandweit Treffen für Innovatoren und Startups aus dem Lebensmittel Umfeld (German Food Startup Meetups, Next Generation Food Think Tank, Startup Food Market etc.) und setzt sich für eine Vernetzung der internationalen FoodTech Szene ein. Für die neue Geschäftseinheit NX-FOOD der METRO AG verantwortet er als Director Food Innovation Konzepte in den Bereichen EFood, FoodTech und AGTech. Von 2015-2016 war Fabio Ziemßen im Beirat der Digitalen Wirtschaft des Landes Nordrhein Westfalen. Seit 2017 ist er Mitgründer des Coworking Spaces Super7000 (www.super7000.de) in Düsseldorf und Gründer von #Foodnext (www.foodnext.de)

Author Archive Page

3 Comments

  1. Die Eintrittspreise haben mich in den letzten Jahren von diesem Food-Fair abgeschreckt und diesmal scheint es nicht besser zu sein. Wer geht überhaupt an so einem Event in Deutschland außer den eingeladenen Rednern, die ja keinen Eintritt bezahlen? Der Online Food-Markt in Deutschland ist einfach kaputt. Ständig poppen neue Food-StartUps auf, die meisten verschwinden aber schnell. Kaum ein Konzept ist rentabel, obwohl mehrere Jahre auf dem Markt. Kontakt zu Investoren wird man auf der Messe definitiv nicht erstellen.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.